über Yoga-Mitte

YOGA | MITTE in Freiburg: Hier stehen Gesundheit und Wohlbefinden im Mittelpunkt. YOGA MITTE das ist Carmen Sauter, Gründerin und zertifizierte Iyengar®-Yoga Lehrerin mit langjähriger Lehrerfahrung. Ihr Anliegen ist durch qualifizierten Yoga-Unterricht die Freude am Yoga zu wecken und das "zur eigenen Mitte finden" zu ermöglichen. Der Unterricht bei YOGA-MITTE zeichnet sich aus durch Qualität, Klarheit und Präzision. Entwickelt werden Kraft, Ausdauer und Flexibilität in Verbindung mit einer klaren Körperausrichtung. Der Körper wird gestärkt, der Geist erfrischt und Wohlbefinden kann sich einstellen.

YOGA MITTE bietet Yoga-Kurse, Präventionskurse, Privatstunden, Workshops und Firmenyoga. Ob Yoga-Neuling oder Fortgeschrittener - jede und jeder findet bei YOGA MITTE die passende Yogastunde!

Was ist Yoga?

Schon vor mehr als 2000 Jahren legte der Gelehrte Patanjali durch seine in Sanskrit verfassten „Yogasutras“ (Yogaverse) die philosophische Grundlage von allem Yoga. Seine Definition lautete: „yogas citta-vrtti-nirodhah“: Yoga ist ein Zustand, in dem unsere Gedanken zur Ruhe kommen und wir Stille in uns finden. Das hat bis heute Gültigkeit, denn Ziel des Yoga ist es, durch intensive körperliche und geistige Schulung einen Weg zu innerem und äußerem Frieden zu weisen. Die uns im Westen als Hatha-Yoga bekannten Körperhaltungen (Asanas) und Atemtechniken (Pranayama) wurden in Indien über viele Jahrhunderte von verschiedenen Yoga-Meistern entwickelt und gesammelt. Um diese Tradition und diesen Wissensschatz für die Welt des 20. und 21. Jahrhundert neu zu erschließen, erarbeitete der Indische Yoga Meister B.K.S Iyengar aus Puna, eine hocheffiziente und zeitgemäße Yoga-Version des Hatha Yoga. Sein Verdienst ist die Umsetzung seiner Beobachtung, wie die minimale Veränderung einer Yoga-Haltung durch eine subtile Bewegung der ganzen Übung eine neue Qualität gibt. Er bemerkte schnell, wieviel wohltuende und heilende Kräfte durch diese intensive Form des Praktizierens freigesetzt werden können. Für das Iyengar®-Yoga ist es typisch, Hilfsmittel einzusetzen. Durch diese sogenannten Props - wie etwa Klötze, Decken, Stühle, Gurte oder Wandseile - wird die Arbeit in den einzelnen Haltungen unterstützt. Jedem Übenden fällt es dadurch leichter, unabhängig von Alter und körperlicher Konstitution, die korrekte Ausrichtung in den Yogahaltungen zu finden. Außerdem gestatten es diese Hilfsmittel Ungeübten, länger in einer Haltung zu verweilen und so den Effekt der einzelnen Übung zu vergrößern.

Was bewirkt Yoga?

Grundlage der Yogapraxis sind Dehnungs- und Kräftigungsübungen im Stehen und Sitzen, Drehungen, Rückbeugen, Umkehrstellungen, Balanceübungen und passiv regenerative Asanas. Aber anders als jede andere Gymnastik, entfalten die Asanas ihre Wirkung auf verschiedenen Ebenen. Auf der körperlichen Ebene verbessert sich die Körperhaltung, da die Muskulatur gekräftigt wird. Die Durchblutung wird angeregt und eine verbesserte Sauerstoffzufuhr entgiftet den Körper. Auf psychisch mentaler Ebene entsteht neues Bewusstsein über eigene widerstreitende oder blockierende Gefühle, die sich in innerer und äußerer Haltung zeigen. Körperliche Blockaden können sich lösen, indem physisch und mental eine neue Haltung ein- bzw. angenommen wird. Eine innere Ausgeglichenheit entsteht und der Übende findet zu seiner Mitte. Häufig erleben Übende nach den ersten Yogastunden mehr innere Balance. Es braucht dennoch Zeit, Übung, Achtsamkeit und viel Geduld bis die Übungspraxis den Menschen nachhaltig durchdringt.

Wem nützt Yoga?

Wirklich jeder Mensch profitiert von Yoga: Berufstätige finden einen wohltuenden Ausgleich zu Büro und kopflastiger Arbeit, sehr aktiven Menschen gelingt es mit Yoga, Stress-Symptome abzubauen und zu entspannen, Schwangere nutzen Yoga als sanfte Geburtsvorbereitung, Leistungssportler üben mit Yoga ihre Konzentration, Senioren erhalten ihre Vitalität, Kinder erlernen ganz spielerisch Körperbeherrschung und Konzentration. Wie sagt der Meister Iyengar so schön: „ Der Yoga ist jedem ein Freund, der sich ihm aufrichtig und ohne Vorbehalt zuwendet. Wer sich im Yoga übt wird von Schmerz und Kummer befreit, er lebt sein Leben in ganzer Fülle und echter Freude. Die Praxis des Yoga macht den Körper aktiv und energie-geladen. Sie verwandelt Verstand und Gemüt und stellt Harmonie zwischen beiden her. Der Yoga sorgt dafür, dass Körper und Geist in Einklang mit der Essenz, der Seele, bleiben, so dass alle drei in eines verschmelzen.“(Aus: IYENGAR, B. K. S.: Der Urquell des Yoga. Barth Verlag 1995, S.10)

über Carmen

CARMEN SAUTER

Zertifizierte Yogalehrerin     Diplom Forstwirtin, Gründerin von YOGA MITTE im Jahr 2013

 

  • Ausbildung zur Iyengar®-Yoga-Lehrerin
    bei Ali Dashti und Kate Beck in Bern 2010-2012
  • Zertifizierte Iyengar®-Yoga-Lehrerin seit 2012 (Introductory II)
  • Glücklich verheiratet und Mutter von drei Kindern
  • Regelmäßige Weiterbildung bei Iyengar®-Yoga-Deutschland e.V. (IYD)
     und bei nationalen sowie internationalen Yoga-Lehrern
  • Zertifiziert nach § 20 Abs. 1 SGB V durch die Zentrale Prüfstelle
    Prävention für Präventionskurse Iyengar-Yoga

Eva-Maria Delgado Vivas

Zertifizierte Yoga Lehrerin

Heilpraktikerin, spezialisiert auf ayurvedische Ernährungslehre

 

  • Ausbildung zur zertifizierten Yoga-Lehrerin bei Kate Beck
    und Ali Dashti 2014-2016
  • Yoga Praxis seit 1998
  • regelmäßige, langfristige Aufenthalte in Indien
    mit Vertiefung der Yoga Praxis und des Ayurveda 2005-2012
  • regelmäßige Fort-und Weiterbildungen bei nationalen
    und Internationalen Lehrern

über Eva